Informationen zur Verklebung von Folienaufklebern



» Nassverklebung

Die Nassverklebung sollte nur bei geeigneter Umgebungstemperatur von ca. + 18 Grad angewendet werden.

  1. Hierzu mit entspanntem Wasser (Wasser + einige Tropfen Spülmittel) die zu beklebende Fläche besprühen.
  2. Das Trägerpapier der Folie entfernen und die Klebefläche ebenfalls mit dem entspannten Wasser anfeuchten (z.B. mit einer Sprühflasche).
  3. Der Aufkleber kann dank des Wasserfilms in Position geschoben werden und klebt nicht sofort an. Blasen- und Faltenbildung ist bei dieser Nassverklebung nahezu ausgeschlossen.
  4. Anschließend die Folie mit überlappenden Streichbewegungen andrücken, wobei darauf zu achten ist, dass das Wasser restlos mit einem Verkleberakel zwischen Untergrund und Haftklebstoff herausgestrichen wird.
  5. Nach einer kurzen Trockenzeit je nach Material und Temperatur (ca. 5 min - 1 Stunde) kann die Übertragungsfolie oder das Übertragungspapier vorsichtig abgezogen werden. Restliche große Luft- und Wasserblasen können durch erneutes anrakeln des Aulkleber rausgegrückt werden. Kleine Wasserbläschen verschwinden im Laufe der Zeit.
  6. Ein nochmaliges Andrücken nach einigen Stunden ist für die Qualität der Verklebung von Vorteil.
<< zurück

Schnelle Lieferzeiten

Die Lieferung Ihrer Bestellung erfolgt schnell, sicher und zuverlässig.

Faire Versandkosten

Sie zahlen deutschlandweit eine Pauschale von nur 3,90 Euro für den Versand.

Kundenmeinungen

Vertrauen Sie auf über 1.500 Bewertungen und Kundenmeinungen.

Über 15 Jahre Fachkompetenz

Seit vielen Jahren Ihr zuverlässiger Partner für Bootsbeschriftungen.